The final Countdown…

katrin Uncategorized , , , , , ,

Hi ihr Süßen, 

Die Meisten von euch werden es ja bereits mitbekommen haben. Wir sind doch nicht zur Einleitung im Krankenhaus geblieben. Da es dem Baby sehr gut geht und er auch nicht viel an Gewicht zugenommen hat spricht nichts dagegen erst noch etwas abzuwarten. Ich persönlich freue mich sehr dass meine Ärzte mich bei dieser Entscheidung unterstützen. Ich wollte einen möglichst natürlichen Weg gehen. Am 23. Dezember habe ich also noch mal eine Kontrolle in der Klinik und spätestens am 26. Dezember soll dann eine Einleitung erfolgen. Ich hoffe immer noch dass sich der kleine Mann bis dahin von selbst auf den Weg macht. Ein paar Tage Zeit hat er ja noch.

Wahnsinn… Genau genommen sind es nur noch sechs Tage. Im Gegensatz zu vielen anderen Schwangeren finde ich das die Zeit rasend schnell vergangen ist. Wir können es trotzdem kaum noch erwarten unser Weihnachtswunder bald in die Arme schließen zu können. Mein Muttermund ist mittlerweile Fingerdurchlässig. Ich weiß das ist keine große Leistung aber bisher hatte sich immer gar nichts getan und alles war verschlossen. Ich sehe das mal als eine Art Teilsieg 🙂
Jetzt muss mein Körper nur fleißig weiter daran arbeiten. Alles was wir jetzt selbst und natürlich schaffen ersparen wir uns im Falle einer eventuellen nötigen Einleitung. Ganz abgesehen davon bin ich sowieso schon sehr in Weihnachtsstimmung. Den Baum habe ich heute fertig geschmückt. Wer weiß wie lange ich noch dazukomme 🙂 Das die Gefahr besteht, dass ich mein Weihnachten vielleicht in der Klinik feiern muss habe ich mittlerweile ganz gut verkraftet. Schließlich ist die Belohnung ja enorm. 
Nun kann ich endlich etwas zur Ruhe kommen und mir Zeit nehmen um Kraft zu schöpfen. Die Wohnung ist dekoriert, alle Geschenke sind verpackt. Weihnachten kann kommen. Krümel kann es auch.
Für mich heißt es nun abwarten und weiter (Himbeerblätter-) Tee trinken.
Ich wünsche euch weiterhin eine schöne Vorweihnachtszeit mit euren Liebsten und haltet euch selbstverständlich gerne auf dem Laufenden.
Viele Grüße 
Eure BabyInside
PS: Bin ich die einzige die den Schnee vermisst?

Das könnte dir auch gefallen …

[Rezension] „Er will sie sterben sehen“ von Carmen Mola

Hallo meine Lieben,  Heute möchte ich Euch dieses Buch vorstellen:    „Die 22-jährige Susana verschwindet nach ihrem Junggesellinnenabschied spurlos. Was […]

Rezension „Mama, nicht schreien!“

Ein Thema das uns alle angeht – aktuell mehr denn je! Die harten Zeiten erfordern gute Organisation. Und gute Nerven! […]

Benny und die Waschbärbande – Abenteuer im Summenden Wald – Hörbuch Rezension

Aufregung im Summenden Wald! Es gibt neue Bewohner! Waschbär Benny und seine Freundin Mini-Gans Radieschen sorgen für Aufruhr. Wer sind […]

2 Kommentare

  1. Nach der Diagnose Fingerdurchlässig dauerte es bei mir nur noch 24 Stunden bis ich die Kleine im Arm hielt.
    Tipp: viel laufen und Treppensteigen hat meine Wehen angekurbelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.