Rezension: „Völlig losgelöst“ von Susanne Weingarten

katrin_-85 Bücher

Manchmal ist weniger einfach mehr! Im Zeitalter des steigenden Konsums ist dieser Ratgeber ein hilfreicher Wegweiser. Die Lebensgeschichten machen die Thematik greifbar und man findet auch unterstützendes Material um tiefer in die Thematik abzutauchen. 

Das Buch regt definitiv dazu an das eigne Konsumverhalten zu überdenken und sich von dem ein oder anderen Teil leichter verabschieden zu können. Sehr interessant sind auch die wissenschaftlichen Aspekte zu dieser Problematik.

Ich kann zustimmen – man wird sich freier fühlen wenn man lernt loszulassen. Und wann kann man auch endlich wieder durchatmen. 

 

Ein tolles unterstützendes Werk von Frau Weingarten. Vielen Dank dafür! 

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen …

Rezension: „Das Haus der Verlassenen“ von Emily Gunnis

Vor Erscheinung am 18.03.2019 durfte ich den Roman „Das Haus der Verlassenen“ von Emily Gunnis lesen. Auf irgendeine Art und […]