Gestern, Heute, Morgen

katrin_-85 Gedanken

Guten Tag meine Lieben, 

In den letzten Jahren hat sich in meinem Leben einfach unfassbar viel – wenn nicht sogar beinahe alles verändert. Durchgetanzte Nächte, stundenlange Arbeit in der Klinik, am Wochenende ausschlafen, Shopping-Touren und Co gehören mittlerweile der Vergangenheit an. Mein neues Leben als Mama hält ganz andere Aufgaben und Herausforderungen für mich bereit. 

Windeln wechseln, Anziehen x3, Brotzeit richten, Kindergarten Kind abliefern, den kleinen Bruder beschäftigen, einkaufen, Haushalt, Wäsche waschen, Sohn abholen, anderen Sohn zum Mittagsschlaf animieren. Essen vorbereiten, Raubtierfütterung – Aber wem erzähle ich das eigentlich? Es ist der ganz normale Wahnsinn des Alltags. Ob ich es bereue? Keine einzige Sekunde. Ich liebte meinen Job in der Klinik sehr aber genauso liebe ich die Herausforderung Mutter zu sein. Ja, es ist eine Herausforderung. Ich möchte nicht nur eine Mama sein sondern das ganze mit Leib und Seele. 

Während ich also nun diese Zeilen niederschreibe schleicht sich von links ein kleiner Spielzeugtraktor an der über meine Tastatur fahren möchte. Von unter dem Tisch sind seltsame Geräusche zu hören. Der kleinste Mann will wohl etwas auseinander reissen. 

In diesem Sinne – Habt bitte ein wenig Verständnis dafür, dass gerade nicht so viel online kommt. Ich gelobe Besserung. Nicht Heute: Aber Morgen – spätestens wenn die Sommerferien vornüber sind. Versprochen!

Lieber Gruß 

Katrin 

Das könnte dir auch gefallen …

„Das kleine Hörbuch zum Meditieren“ von Dr. Patrizia Collard

Hallo,   Auf der Suche nach inneren Frieden auch im hektischen Alltag? Das Hörbuch verspricht mehr Entspannung, Kreativität und Energie […]

„Entdecke dich“ von Elena Brower

Hallo, heute möchte ich Euch gerne das Buch „Entdecke dich“ von Elena Brower vorstellen.     Dieses wunderschöne Achtsamkeits-Journal läd […]

Bye Bye Ferien

Wo anderen orts heute sicherlich gefeiert wird und sich Eltern vor Begeisterung überschlagen blicke ich wehmütig dem morgigen Tag entgegen. […]